Windows 10 Audio Kompression in den Soundeinstellungen deaktivieren

Seit ich mit Windows 10 arbeite ist das Hören von Musik in den Standardeinstellungen eine Qual, denn es kling so als würde mit jedem Beat jemand die Musik dämpfen.

Warum werden die Soundeinstellungen so dermaßen vermurkst?

Microsoft meint, es müsse da etwas das Musikerlebnis verbessern. Vermutlich geht man davon aus, dass der Standardbenutzer beschissene Lautsprecher besitzt und daher ist man hingegangen und hat verschiedene Funktionen wie Sofortmodus, Umgebung, Voice-Aufhebung, Tonhöhenverschiebung, Equalizer und Lautstärkeausgleich hinzugefügt.

Wer diese mal ausprobiert wird lustige Funktionen entdecken, die im Einzelfall vielleicht sinnvoll, jedoch für den Arbeitsalltag und auch für ein Spielerlebnis völlig irrelevant sind.

Wie kann ich den Pegel der Lautstärke nun aufheben und damit verbessern?

Mit folgender Vorgehensweise bekommst Du die Ausgabqualität Deines Audiogeräts wieder in den Griff:

  • Klicke auf die Windows-Startfläche
  • Tippe “Sound” ein und öffne “Sound Systemsteuerung”
  • Es öffnet sich nun das Fenster “Sound
  • Wähle das Wiedergabegerät welches die Probleme bereitet aus. In der Regel ist dies “Lautsprecher
  • Klicke auf den Knopf “Eigenschaften”
  • Es öffnet sich ein weiteres Fenster mit “Eigenschaften von Lautsprecher”
  • Darin wechselst Du in den Reiter “Verbesserungen”
  • Hier gibt es nun eine Liste von Soundeffekten. Egal welche hier ausgewählt sind oder auch nicht, klicke auf die Checkbock “Alle Soundeffekte deaktiveren”
  • Schließe nun beide Fenster mit Klick auf OK und genieße das ungetrübte Audioerlebnis


Hat Dir mein Beitrag gefallen?

Unterstütze meine Arbeit und werde noch heute Patreon!

Veröffentlicht von

Sebastian

Als Softwareschmied entwickelt Sebastian seit zwanzig Jahren Individualsoftware mit den Schwerpunkten PHP und MySQL auf diversen Linux-Systemen. Er hat eine pfiffige Frau sowie drei quirlige Söhne, fährt gerne Fahrrad und liebt handwerkliche Arbeiten die im häuslichen Umfeld so anfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere