Prozess unter Linux beenden

Ich habe einen Prozess auf einem Linuxsystem am laufen der sich weder mittels

kill 4711

noch durch

kill -sigterm 4711

beenden lässt. Der Befehl kill lässt sich zwar fehlerfrei und ohne konkrete Rückmeldung ausführen, jedoch läuft der beanstandete Prozess weiterhin. Mittels folgender Eingabe kann man den Fehlercode der vorherigen Befehlszeile abfragen:

echo $?

Diese wird einem dann einen Wert ungleich 0 präsentieren und somit die fehlerhafte Ausführung dessen bestätigen.

Um in einem solchen Fall einen hartnäckigen Prozess trotzdem zu beenden kann man folgenden Befehl verwenden:

kill -sigkill 4711

Oder dies kann auch mit einem kürzeren Command abgesendet werden:

kill -9 4711

Dieser Command tötet den Prozess auf der untersten Systemebene und sollte nur mit Vorsicht vorgenommen werden. Ein Datenverlust ist hierbei möglich.

Veröffentlicht von

Sebastian

Als erfahrener Softwarentwickler entwickelt Sebastian in einer Softwareschmiede in Bonn Individualsoftware mit den Schwerpunkten in PHP und MySQL. Er hat eine pfiffige Frau sowie drei quirlige Söhne, fährt gerne Auto und liebt handwerkliche Arbeiten die im häuslichen Umfeld so anfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.