Freie Presse seit längerem nicht mehr vorhanden

Bis zum heutigen Tag der Weltgeschichte existiert in Amerika keine unabhängige Presse. Sie wissen das und ich weiss das.

Es befindet sich niemand da draußen, der das Risiko eingeht seine ehrliche Meinung niederzuschreiben und wenn es jemand tat, dann wusste man bereits im Voraus, dass es nicht gedruckt wird. Ich werde wöchtenlich dafür bezahlt meine aufrichtige Meinung auf Papier zu bringen womit ich mich verbunden fühle. Viele von Ihnen bekommen gleiche Gehälter für die gleiche Arbeit und keiner von Ihnen wäre so blöd seine ehrliche Meinung zu schreiben, denn so säße er morgen auf der Straße auf der Suche nach einem neuen Job.

Das Arbeit eines Journalisten besteht darin die Wahrheit zu zerstören, zu lügen, zu verderben, zu verunglimpfen, die Füße des Mammons zu kitzeln sowie sein Land und seine Rasse für das tägliche Brot zu veräußern. Sie alle wissen es und ich weiß es, und was bitte ist das was eine unabhänigige Presse sein soll?

Wir alle sind das Werkzeug und Versallen von reichen Hintermännen. Wir sind die Hampelmänner derer, welche die Strippen ziehen und wir daraufhin tanzen. Unsere Talente, unsere Potenzial und unsere Existenz sind das Eigentum anderer Männer. Wir sind intelektuelle Prostituierte.

Frei übersetzt aus dem englischen Orignial Labor’s Untold Story, by Richard O. Boyer and Herbert M. Morais, published by United Electrical, Radio & Machine Workers of America, NY, 1955/1979:

There is no such thing, at this date of the world’s history, in America, as an independent press. You know it and I know it.

There is not one of you who dares to write your honest opinions, and if you did, you know beforehand that it would never appear in print. I am paid weekly for keeping my honest opinion out of the paper I am connected with. Others of you are paid similar salaries for similar things, and any of you who would be so foolish as to write honest opinions would be out on the streets looking for another job. If I allowed my honest opinions to appear in one issue of my paper, before twenty-four hours my occupation would be gone.

The business of the journalists is to destroy the truth, to lie outright, to pervert, to vilify, to fawn at the feet of mammon, and to sell his country and his race for his daily bread. You know it and I know it, and what folly is this toasting an independent press?

We are the tools and vassals of rich men behind the scenes. We are the jumping jacks, they pull the strings and we dance. Our talents, our possibilities and our lives are all the property of other men. We are intellectual prostitutes.

Redaktionschef der New York Times, John Swinton, 1880

Veröffentlicht von

Sebastian

Als erfahrener Softwarentwickler entwickelt Sebastian in einer Softwareschmiede in Bonn Individualsoftware mit den Schwerpunkten in PHP und MySQL. Er hat eine pfiffige Frau sowie drei quirlige Söhne, fährt gerne Auto und liebt handwerkliche Arbeiten die im häuslichen Umfeld so anfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.