Verzeichnis unter Linux beobachten

Möchte man unter Linux ein Verzeichnis in Echtzeit beobachten eignet sich hierfür folgender Befehl:

watch -n 1 "ls -latr"

Hiermit wird im Sekundentakt der Verzeichnisinhalt des aktuellen Arbeitsverzeichnis ausgelesen und in umgekehrter Reihenfolge der zuletzt geänderten Dateien nach ausgegeben.

Wem das dann noch immer nicht Realtime genug ist, der kann den Parameter -n mit der Angabe 0.1 auf 100ms herunterbrechen und Order somit Realtime beobachten. Achtung – dies geht je nach Rechnerleistung auf die Performance des Gesamtsystems.

 

Veröffentlicht von

Sebastian

Als erfahrener Softwarentwickler entwickelt Sebastian in einer Softwareschmiede in Bonn Individualsoftware mit den Schwerpunkten in PHP und MySQL. Er hat eine pfiffige Frau sowie drei quirlige Söhne, fährt gerne Auto und liebt handwerkliche Arbeiten die im häuslichen Umfeld so anfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.