Verzeichnis unter Linux beobachten

Möchte man unter Linux ein Verzeichnis in Echtzeit beobachten eignet sich hierfür folgender Befehl:

watch -n 1 "ls -latr"

Hiermit wird im Sekundentakt der Verzeichnisinhalt des aktuellen Arbeitsverzeichnis ausgelesen und in umgekehrter Reihenfolge der zuletzt geänderten Dateien nach ausgegeben.

Wem das dann noch immer nicht Realtime genug ist, der kann den Parameter -n mit der Angabe 0.1 auf 100ms herunterbrechen und Order somit Realtime beobachten. Achtung – dies geht je nach Rechnerleistung auf die Performance des Gesamtsystems.