Freie Presse seit längerem nicht mehr vorhanden

Bis zum heutigen Tag der Weltgeschichte existiert in Amerika keine unabhängige Presse. Sie wissen das und ich weiss das.

Es befindet sich niemand da draußen, der das Risiko eingeht seine ehrliche Meinung niederzuschreiben und wenn es jemand tat, dann wusste man bereits im Voraus, dass es nicht gedruckt wird. Ich werde wöchtenlich dafür bezahlt meine aufrichtige Meinung auf Papier zu bringen womit ich mich verbunden fühle. Viele von Ihnen bekommen gleiche Gehälter für die gleiche Arbeit und keiner von Ihnen wäre so blöd seine ehrliche Meinung zu schreiben, denn so säße er morgen auf der Straße auf der Suche nach einem neuen Job.

Das Arbeit eines Journalisten besteht darin die Wahrheit zu zerstören, zu lügen, zu verderben, zu verunglimpfen, die Füße des Mammons zu kitzeln sowie sein Land und seine Rasse für das tägliche Brot zu veräußern. Sie alle wissen es und ich weiß es, und was bitte ist das was eine unabhänigige Presse sein soll?

Wir alle sind das Werkzeug und Versallen von reichen Hintermännen. Wir sind die Hampelmänner derer, welche die Strippen ziehen und wir daraufhin tanzen. Unsere Talente, unsere Potenzial und unsere Existenz sind das Eigentum anderer Männer. Wir sind intelektuelle Prostituierte.

Frei äübersetzt aus dem englischen Orignial Labor’s Untold Story, by Richard O. Boyer and Herbert M. Morais, published by United Electrical, Radio & Machine Workers of America, NY, 1955/1979:

There is no such thing, at this date of the world’s history, in America, as an independent press. You know it and I know it.

There is not one of you who dares to write your honest opinions, and if you did, you know beforehand that it would never appear in print. I am paid weekly for keeping my honest opinion out of the paper I am connected with. Others of you are paid similar salaries for similar things, and any of you who would be so foolish as to write honest opinions would be out on the streets looking for another job. If I allowed my honest opinions to appear in one issue of my paper, before twenty-four hours my occupation would be gone.

The business of the journalists is to destroy the truth, to lie outright, to pervert, to vilify, to fawn at the feet of mammon, and to sell his country and his race for his daily bread. You know it and I know it, and what folly is this toasting an independent press?

We are the tools and vassals of rich men behind the scenes. We are the jumping jacks, they pull the strings and we dance. Our talents, our possibilities and our lives are all the property of other men. We are intellectual prostitutes.

Redaktionschef der New York Times, John Swinton, 1880

Fehler 40

Es werden dabei gerne Nummerierungen für Fehler in der IT-Welt vergeben welche als Fehlercodes benannt werden. Diese könnten dann zum Beispiel wie folgt deklariert werden:

  • Browser: 404
  • Oracle: ORA-00907
  • Windows: 0x0000007F

Bei dem berüchtigten Fehler 40 handelt es sich jedoch um keinen Fehler technischer Natur. Dieser wird auf Nachfrage sodann gerne wie folgt vertieft:

Der Fehler befindet sich 40 cm vor der Tastatur. 

Damit ist nichts anders gemeint als, dass es sich um um einen selbstverschuldeten Bedienfehler des Benutzers handelt.

Im IT-Jargon sagt man gerne einem potentiellen DAU wenn ihm ein Computerfehler unterläuft, welcher sich mittels Nachdenken lösen lässt, dass es sich hierbei um einen Fehler 40 handeln muss.

Weitere “mögliche” Fehlercodes zu diesem Thema

ZBUS – Zwischen Bildschirm und Stuhl
HID – Human Interface Device
ID10T – Leet-Speak
PICNIC – Problem in chair not in computer

Weiterführende Links zu echten Fehlern

Dein Verlangen nach Sicherheit

Dein Verlangen nach Sicherheit erzeugt Angst,
und es ist diese Angst, die sich der Unterdrückung
durch Autoritäten beugt.

Die Angst sagt Dir nicht, wie Du denken sollst,
sondern was Du denken sollst.

Nur wenn Du frei von Angst bist,
kannst Du die Wirklichkeit entdecken.

Jiddu Krishnamurti, spiritueller Lehrer, 1895-1986

Lehret den Kindern das alte Wissen

Lehrt eure Kinder, was wir unseren Kinder lehrten.

Die Erde ist unsere Mutter, was die Erde krank macht,
macht auch die Söhne und Töchter der Erde krank.

Die Erde gehört nicht dem Menschen,
der Mensch gehört zur Erde.
Alles ist miteinander verbunden wie das Blut,
das eine Familie vereint.

Häuptling Chief See at la (1786 – 1866)

Die drei Siebe des Sokrates

Zum weisen Sokrates kam einer gelaufen und sprach “Hör’ Sokrates! Das muss ich Dir erzählen.”

“Halte ein!” – unterbrach ihn der Weise, “Hast Du das, was Du mir jetzt sagen willst durch die drei Siebe gesiebt?”

“Drei Siebe?” frage der andere voller Verwunderung.

“Ja guter Freund! Lass sehen, ob das, was Du mir sagen willst, durch die drei Siebe hindurchgeht: Das erste ist das Sieb der Wahrheit. Hast Du alles, was Du mir erzählen willst geprüft ob es wahr ist?

“Nein, ich hörte es erzählen und…”

“So, so! Aber sicher hast Du es im zweiten Sieb geprüft. Es ist das Sieb der Güte. Ist das, was Du mir erzählen willst gut?”

Zögernd sagte der andere: “Nein, im Gegenteil…”

“Hm…”, unterbracht ihn der Weise, “so lass uns auch das dritte Sieb noch anwenden. Ist es notwendig, dass Du mir das erzählst?”

“Notwendig nun gerade nicht…”

“Also” sprach lächelnd der Weise, “wenn es weder wahr noch gut noch notwendig ist, so lass es begraben sein und belaste Dich und mich nicht damit.”