Produktbewertung Samsung EX2F

Ich habe mir Ende des Jahres 2013 die Samsung  EX2F gegönnt um unsere alte Kamera endlich gegen eine kompaktere einzutauschen. Jedoch war mir wichtig, dass diese in einem Smart-Modus für einen Schnappschuss immer ein relativ gutes Bild abliefert und mir dennoch ausreichend Freiheit anbietet um Fotos mit individuellen Einstellungen zu knipsen, wie man es von einer Spiegelreflexkamera gewohnt ist.

Mit 295 Gramm liegt diese Kamera noch so gerade eben gut in der Hand und bietet neben den heute üblichen 12,8 Megapixel allerhand Komfort:

  • Ausklappbares 3 Zoll (7,6 cm) Display, dass eingeklappt gut geschützt auch grobere Stöße verträgt
  • Versenkbarer Blitz
  • Einfacher Wahlhebel für Aufnahmemodus
  • Stativ- und Blitzanschluss
  • Selbstauslöser
  • Verschiedene Bildbearbeitungsfunktionen und Direktfilter
  • WLAN und Facebook-Funktionen

Weniger Positiv aufgefallen sind mir folgende Dinge:

  • Bei näherer Betrachtung erkennt man trotz CMOS-Chip dennoch ein Bildrauschen, auch bei hellen Aufnahmen
  • Die Menüführung ist an manchen Stellen nicht so intuitiv.
  • Einige Knöpfe wurde mit mehreren Funktionen belegt, während andere nur eine einzige Funktion vertreten, die man jedoch selten oder in meinem Fall sogar nie braucht.

Meine ersten Himmelsbilder mit unterschiedlichen Gegenlicht aufgenommen mit der Samsung EX2F sowie weitere Makro- und Portraitaufnahmen liefern einen akzeptablen Eindruck:

Zusammenfassend bin ich mit dieser Digitalkamera zufrieden, da dieses Modell nun bereits mehrere Jahre alt ist und dazu noch erfolgreich weiter entwickelt wurde.

Samsung EX2F Digitalkamera